30 Tage In Search: SEO & SEM Monatsrückblick Februar 2020

Der Februar ging schnell vorbei. Aber bevor wir die 1. Märzwoche hinter uns lassen, wollen wir einen Blick auf die SEO- und SEM-Updates der letzten 30 Tage werfen. Obwohl nicht sehr viel Neues anstand, sind trotzdem ein paar Dinge passiert, die uns verwirrt, überrascht und aufgeregt hatten. Hier unser Recap:

Google Shopping Ads On Gmail, Google Discover & YouTube

6. Februar 2020

Ab dieser Woche (Woche vom 4. März) wird Google Shopping-Anzeigen (einschließlich der Anzeigen für Produkt-Shopping und Showcase-Shopping) auf Google Mail, dem Google Discover-Feed und YouTube schalten.

Shopping-Kampagnen, die bereits auf das Display-Netzwerk abzielen, können automatisch auf den neuen Werbeflächen laufen. (Um zu überprüfen, ob Deine Shoppingkampagnen in Google Mail, Discover und YouTube erscheinen werden, gehen zu: Google-Anzeigen > [Deine Shopping-Kampagne] > Einstellungen > Targeting > Netzwerke. Überprüfe, ob das Kästchen für Google Mail, Discover und YouTube angeklickt ist. Hier kannst Du Dich bei Bedarf an- und abmelden).

google shopping ads in gmail und google discover
google shopping ads in gmail und google discover

Die Einblicke in die Leistungen der neu hinzugefügten Werbeflächen sind begrenzt. Du kannst nicht jedes neue Format einzeln überprüfen, da die Daten unter dem Google Display-Netzwerk angezeigt werden.

Neue Anforderungen des Google-Partnerprogramms

13. Februar 2020

Google kündigte an, dass die Anforderungen des Google-Partnerprogramms ab Ende Juni 2020 erneuert werden. Um sich jetzt als Google-Partner zu qualifizieren, musst Du als Agentur doppelt so viel an Ausgaben für Anzeigen generieren, so dass die 90-Tage Anzeigenausgaben von 10.000 auf 20.000 US-Dollar ansteigen. Die Empfehlungen von Google zur Optimierung von Anzeigenkampagnen müssen befolgt werden, sowie mehr Nutzer müssen sich zertifizieren lassen. 1 zertifizierte Person reicht leider nicht mehr aus, denn mindestens 50 Prozent der Nutzer in Deinem Konto müssen zertifiziert sein.

Mit den neuen Anforderungen wird die Performance im Partnerprogramm maßgeblich davon abhängen, ob ein Unternehmen den Empfehlungen von Google zur Optimierung befolgt oder nicht. Nach Ansicht der SEM-Community kommt diese Anforderung hauptsächlich Google zugute - nicht dem, was für den Kunden am besten ist.

Bezüglich der "Zertifizierungsanforderung" muss sich mindestens die Hälfte der in Ihrem Google-Ads-Konto aufgeführten Nutzer zertifizieren lassen. Zu diesen Nutzern können jedoch auch Kunden und Andere gehören, die nicht aktiv am Kampagnenmanagement beteiligt sind.

Wir sind zum Beispiel eine kleine Agentur mit wenigen Mitarbeitern, haben aber über 60 Nutzer in unserem Agentur-Konto. Damit wir unser Google-Partner-Abzeichen behalten können, müssen wir damit beginnen, auch Kunden um ihre Zertifizierungen zu bitten. Google sagt diesbezüglich folgendes: "Wir empfehlen dringend, dass jeder Nutzer, der Google-Ads-Kampagnen bearbeiten kann, zertifiziert werden sollte. Uns (Google) ist bewusst, dass neben Nutzern, die aktiv in den Konten tätig sind, es auch weitere Nutzer geben kann, wie etwa Mitarbeiter aus Unternehmensabteilungen wie zum Beispiel Finanzen und Recht, die Admin-Zugang benötigen. Daher zählen wir diese ‚passiven‘ Nutzer zu den anderen 50 Prozent."

Um zu sehen, wer alles in deinen Google-Ads-Konten einen Zugang hat, befolge bitte folgende Schritte: Google Ads > Partnerprogramm > Badge-Status / Details anzeigen > Zertifizierungsabschnitt; hier klickst Du auf den Link, der angibt, wie viele Nutzer über aktualisierte Zertifizierungen verfügen.

Zusammenfassend stellt Greg Finn, eine wichtige Größe in unserer Branche und Autor auf Search Engine Land, fest: "Sobald diese neue Regelung von Google in Kraft treten sollte, würde ich Unternehmen raten, eine Zusammenarbeit mit Agenturen berechtigterweise in Frage zu stellen, wenn diese in dem neuen Format Google-Partner sind."

SEO/SEM-Veranstaltungen

Februar 2020

Hier eine kleine Info über die Veranstaltungen und Konferenzen, die wir im Februar aufmerksam verfolgt oder sogar besucht hatten. Zu denen gehörten "Friends of Search", die E-Commerce Berlin Expo und die SMX Expo West.

Friends of Search, die sich selbst als "nicht zu verpassenden Kongress für (online) Marketer und SEO/SEA-Spezialisten in der Benelux-Region" bezeichnen, fand im Februar zum 7. Mal statt, diesmal in Amsterdam. Die Ausgabe 2020 war eine mit den internationalsten Rednern aller Zeiten und unglaublichen Vorträgen über SEO und SEM. Es fand sogar eine zusätzliche Veranstaltung von "Friends of Search", ein Tag nach der Hauptveranstaltung, in Brüssel statt.

Letztes Jahr haben wir die E-Commerce Berlin Expo besucht - und da sie inspirierend, aufschlussreich und gut organisiert war, mussten wir sie dieses Jahr einfach wieder besuchen. Mit 180 Ausstellern, 45 Vorträgen, Sessions und Podiumsdiskussionen und über 7.000 Teilnehmern ist sie die größte E-Commerce-Veranstaltung in Deutschland. Aufgepasst: Der Eintritt zur Veranstaltung ist nach einer kleinen Onlineanmeldung frei. Verpass die Ausgabe 2021 auf keinen Fall!

Um der Konkurrenz immer einen Schritt voraus zu sein und mit Experten Kontakte zu knüpfen und Dich weiterzubilden, ist die SMX West Expo weiterhin ein Muss für jeden. Mit mehr als 70.000 Search-Marketingexperten aus der ganzen Welt und mit den besten Branchenführern als Referenten, ist diese Veranstaltung eine riesen Bereicherung für jeden SEO & SEM besessenen.

Editor‘s Choice: Women In Tech SEO

Februar 2020

Diversität ist ein großes Thema. Frauen sind im digitalen Marketing sehr unterrepräsentiert, und um einen Wandel herbeizuführen, müssen wir aufstehen, Frauen unterstützen und fördern. Eine Community, die uns diesbezüglich wirklich inspiriert, ist Women in Tech SEO. Unter der Leitung von Areej AbuAli hat sich laut ihrer Aussage Women in Tech SEO zum Ziel gesetzt, "sich gegenseitig auf positive, inspirierende und fördernde Weise zu unterstützen und dabei zu helfen, unser Netzwerk aufzubauen und unsere Karrieren zu beschleunigen".

☆ Am 6. März veranstaltet Women in Tech SEO ihre erste ganztägige Konferenz in London: Das Women in Tech SEO-Festival. Die diesjährige Ausgabe ist bereits ausverkauft, aber hier kannst Du Dich bei Interesse für 2021 anmelden.

Neues von den Kubixers

Ein kurzer Monat, eine kurze Zusammenfassung der Nachrichten und eine kurze Liste von Kubix-Updates.

  • [BLOG] Um unsere Serie der Quick Tipps fortzusetzen, haben wir unsere nächsten beiden Tipps veröffentlicht. In Tipp Nr. 4 erzählen wir Dir, welche fünf Dinge Du bei einem Backlink-Health-Check beachten solltest, und in Tipp Nr. 5 stellen wir Dir fünf SEO-Tools vor, mit denen Du das Nutzererlebnis auf Deiner Webseite verbessern kannst.
  • [WEBINAR] Der Marketing-Tool-Anbieter SEMrush, welcher viele internationale Webinar-Serien präsentiert, hat meine Kollegin Pinar darum gebeten, ein monatliches türkisches Webinar auf ihrer Webseite zu veranstalten. Mit der Reihe "SEO ve SEM Dünyasından" (auf Deutsch: Aus der SEO- und SEM-Welt) lädt Pinar die Webinar-Teilnehmer ein, über die Geschehnisse in der Online-Marketingbranche zu sprechen. Die ersten beiden Episoden (Nr. 1 und Nr. 2) sind bereits durch. Episode 3 steht am 19. März an. Also nicht vergessen einzuschalten! ;)

Hast Du Fragen?

Schick uns doch einfach eine Nachricht!

Hallo!


Solltest Du Fragen bezüglich Deiner SEO oder SEA Performance haben, schicke uns doch ganz unverbindlich eine Nachricht und wir melden uns dann so schnell wie möglich bei Dir.

Wir Freuen Uns Von Dir Zu Hören!